SKF Radial-Wellendichtringe

SKF Radial-Wellendichtringe

SKF Radial-Wellendichtringe der Reihe HMS5 und HMSA10 entsprechen den in DIN 3760:1996 bzw. ISO 6194-1:1982 genormten Dichtringen mit Außenmantel aus Elastomerwerkstoff und sind für die Verwendung in einem sehr breiten Spektrum industrieller Anwendungsfälle, wie z.B. Getriebe, geeignet. Das Fertigungsprogramm umfasst Dichtringe für metrische Wellen von 6 bis 250 mm und deckt damit unter anderem alle in diesem Größenbereich in DIN 3760 bzw. ISO 6194-1 genormten Größen ab. Radial-Wellendichtringe von SKF sind bestens zur Abdichtung von öl- oder fettgeschmierten Wälzlagerungen geeignet. Wenn die Dichtlippe zusätzlich gegen den Zutritt von Staub und kleineren festen Verunreinigungen geschützt werden soll, empfiehlt SKF, die Radial-Wellendichtringe der Baureihe HMSA10 mit Schutzlippe einzusetzen.

Ihre wesentlichen Merkmale und Vorzüge sind:

  • optimierter Dichtungswerkstoff
  • Zugfederbelastete Dichtlippe
  • Optimal aufeinander abgestimmte Ausführung von Dichtlippe, Membrane und Zugfeder
  • Rillierte Außenmantelfläche
  • Reibungsarme Schutzlippe der Bauform HMSA10

Skizze Wellendichtring SKF

Produkt-Info
Marke SKF
Ausführung HMS5 und HMSA10
Versteifungsring unlegierter Stahl
Zugfeder Federstahl
Elastomerteil Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR)
Temperaturbereich -40 bis +100 °C, kurzfristig bis 120 °C

 

Wellendichtungen (PDF)

SKF Radialwellendichtringe Umschlüsselungs-Tool