Historie

 

1976

  • Gründungsjahr der Firma ConCar in München – zunächst lag der Produktschwerpunkt bei Auspuffanlagen

1977

  • Erweiterung der Produktpalette um KFZ-Keilriemen der Marke „ConCar“

1978

  • Georg Huber beliefert ConCar mit Autopflegemitteln der Marke „ConCar“
  • Übernahme der Firma ConCar durch Georg Huber am 21.12.1978
  • Verlegung des Firmensitzes von München nach Garching in die Schleißheimer Straße

1979

  • Produkterweiterung um Industriekeilriemen und Breitkeilriemen der Marke „ConCar“
  • Aufbau und stetiger Ausbau eines Händlernetzwerks in der Bundesrepublik Deutschland sowie erste Export-Geschäfte

1980

  • Erste Messeteilnahme als Aussteller auf der Automechanika in Frankfurt am Main

1982

  • Ergänzung des Sortiments um flankenoffene, formgezahnte Keilriemen der Marke „ConCar Rex“

1983

  • Verlagerung des Produktschwerpunktes auf Industrieriemen - keine Autoverschleißteile oder Pflegemittel mehr im Lieferprogramm

1985

  • Dank einer Kooperation mit Bando nimmt ConCar erste Zahnriemen ins Programm auf
  • ConCar erwirbt seine erste Schneidemaschine für Zahnriemen
  • Durch die neue Partnerschaft mit Volta kann ConCar seinen Kunden nun auch Keil- und Rundriemen aus PU liefern
  • Erste Teilnahme als Aussteller auf der Hannover Messe Industrie

1986

  • Ab sofort werden Keilriemen der Marke „ConCar“ im Werk in Südkorea gefertigt

1987

  • Gates Zahnriemen werden ins Kernsortiment aufgenommen und sind fortan ab Lager ConCar verfügbar

1990

  • Aufbau eines Händlernetzwerks in den neuen Bundesländern

1991

  • Umzug in neue und größere Räumlichkeiten in der Dieselstraße in Garching
  • Kraftbänder, Doppelkeilriemen, Keilrippenriemen, Weitwinkelriemen und Flachriemen sind nun ebenfalls Lagerware
  • Es erfolgt der Erwerb einer zusätzlichen Zahnriemen-Schneidemaschine

1992

  • Weitere Partnerschaften im Bereich PU-Zahnriemen mit Megadyne und NSW entstehen

1993

  • Aufbau einer eigenen Export- und Technikabteilung

1995

  • Aufgrund höherer Auslastung wird eine dritte Schneidemaschine gekauft
  • Gliederkeilriemen werden ins Programm aufgenommen

1997

  • ConCar geht mit seiner ersten Internetseite online

2003

  • Daniela Engelbrecht (geb. Huber) tritt ins Unternehmen ein und führt damit das Familienunternehmen weiter – 2005 wird sie Geschäftsführerin

2004

  • Neubau eines Bürogebäudes mit angeschlossenem Lager in Hohenkammer - Keil- und Zahnscheiben gibt es nun standardmäßig und „ab Lager“

2007

  • ConCar GardenPower Kupplungsriemen werden ins Lieferprogramm aufgenommen

2008

  • ConCar wird offizieller Vertriebspartner von Gates
  • Einstieg von Boris Engelbrecht ins Familienunternehmen, zunächst als Verkaufsleiter, 2010 als Geschäftsführer

2009

  • Es folgt eine Vertriebspartnerschaft mit iwis – Ketten werden ins Standardsortiment aufgenommen
  • Eine Verschweißmaschine für PU-Zahnriemen (Meterware) wird angeschafft

2010

  • Vertriebspartnerschaften mit KTR und NSK ermöglichen ConCar eine Produkterweiterung um Kupplungen und Wälzlager

2012

  • Eröffnung des Bearbeitungs-Centers und Erweiterung der Zahnriemen-Konfektionierung
  • Erweiterung der NSK Partnerschaft um den Bereich der Lineartechnik

2013

  • ConCar wird SKF Plattformhändler für Dichtungen, Linear Motion und Power Transmission (PT)

2016

  • ConCar feiert sein 40-jähriges Firmenjubiläum
  • Die Mitglieder des VTH (Verband Technischer Handel e.V.) küren ConCar zum „Lieferanten des Jahres 2016“ im Bereich Antriebs- und Fördertechnik

2017

  • ConCar wird autorisierter SKF Vertragshändler – Erweiterung der SKF Produktpalette um Wälzlager